Branchenwechsel - Fluch oder Segen

"Ein Branchenwechsel ist nie ein Fluch, sondern immer ein Segen solange man von den Aufgaben und dem Arbeitgeber überzeugt ist."

In diesem Auszug unseres Portfolios erhalten Sie vorqualifizierte Kandidaten für einen kurzfristigen temporären Einsatz oder auch zur Direktvermittlung aus den Bereichen Office und Finance. It's not a trick, it's TRICONNECT

Sollten Sie weitere Informationen zu den Profilen wünschen, so stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Irgendwann steht man morgens auf und merkt, irgendwas stimmt hier nicht mehr. Man verspürt eine gewisse Lustlosigkeit, ist Antriebslos und meistens auch gereizt. Die Kollegen nerven nur noch, das aktuelle Projekt wird einfach nur noch dilettantisch von den anderen umgesetzt und der Chef war eigentlich schon immer ein Idiot.

Was nun? Neue Firma alter Job? Zum Wettbewerber wechseln und dem Branchenneuling mal zeigen, wie das Business richtig läuft? Oftmals bringen solche Wechsel nur 2-3 Jahre neue Motivation und die Unzufriedenheit ist schneller da als man denkt. Auch wenn ich in einem meiner vorangegangen Blogbeiträgen geschrieben habe, dass häufige Wechsel eher kontraproduktiv sind, ist ein Jobwechsel manchmal doch notwendig.

Bei mir fing es - zugegebener weise nicht so krass wie oben beschrieben - nach 6 sehr zufriedenen Jahren als Projektmanager in einem der größten IT-Systemhäuser Europas an. Ich stand auf der Stelle, kam nicht mehr vorwärts und war nur noch frustriert. Damals schickte ich meine Bewerbung zu einer der größten Personalberatungen der Welt. Nicht um dort zu arbeiten, sondern um vermittelt zu werden. Das ich in genau diesem Vorstellungsgespräch meinen zukünftigen Chef kennen lernen sollte, war mir zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht bewusst. Mir wurde nur schnell klar, dass ein Side Step zu einem anderen Unternehmen nicht von langer Freude wäre. Nach vielen weiteren Gesprächen hatte ich ein Job Angebot eben von dieser Personalberatung in der Tasche und dazu noch eine große Portion Angst. Ich bin von Hause aus ITler und liebe es herausfordernde Projekte zu managen, mich immer wieder in neue Themengebiete einzuarbeiten und den digitalen Fortschritt hautnah mitzuerleben. Jetzt sollte ich auf einmal Personalberater werden und anderen Bewerben zu neuen Herausforderungen verhelfen; Unternehmen die richtige Rekrutingstrategie offerieren und den IT-Vermittlungsbereich komplett neu aufbauen. Wow - was ein Riesenschritt. Rückblickend der schönste Schritt meines Lebens. Ich fand meinen Traumjob!

Hätte ich damals vor dem Branchenwechsel zu viel Respekt gehabt, und hätte aus Ehrfurcht diesen Schritt nicht vollzogen, hätte ich 2016 nicht die next STEP gegründet und somit meinen beruflichen Traum nicht verwirklicht.

Sicherlich hätte alles in die "Hose gehen" können, aber was wäre daran so schlimm gewesen? Richtig - nichts, man wäre nur um eine Erfahrung reicher. Einen neuen Job auch in der alten Branche findet man immer, am besten über uns ;-)

Abschließend ist zu sagen, ein Branchenwechsel ist nie ein Fluch, sondern immer ein Segen, solange man von der Aufgabe und dem neuen Arbeitgeber überzeugt ist sowie das Funkeln in den Augen und die berufliche Leidenschaft wieder einkehrt. Manchmal ist der Traumjob nur eine unruhige Nacht entfernt und denken Sie immer daran "Probieren geht über Studieren".

Haben auch Sie einen Branchenwechsel hinter sich? War es ein Fluch oder Segen?

Erzählen Sie mir davon, ich freu mich drauf.


Sprechen Sie mich an!

Timo Lüscher

Geschäftsführer

02 21 | 88 89 17 - 0

E-Mail Kontakt